“Cem Özdemir liegt richtig”

Greenpeace Kommentar: Cem Özdemirs Aussage zu importierter Waldzerstörung
Der Schutz von Wäldern soll künftig bei “allen internationalen Handelsabkommen” garantiert werden, sagt der neue Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Die Grünen) heute bei einem Treffen der EU-Agrarminister:innen in Brüssel.

 

Es kommentiert Greenpeace Wald-Expertin Gesche Jürgens:

“Cem Özdemir liegt richtig. Wir brauchen gesunde Wälder, um Klimakrise und Artensterben entgegenzutreten. Das geplante EU-Gesetz gegen globale Waldzerstörung kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Dazu müssen jedoch die Schwachstellen des vorliegenden Entwurfs beseitigt werden. Das Gesetz muss alle natürlichen Ökosysteme und Agrargüter erfassen, nicht nur bestimmte Wälder und Güter. Kautschuk wird zum Beispiel aktuell nicht berücksichtigt.

Zudem kann der angesprochene EU-Mercosur Deal auch mit Zusatzerklärungen keinen Waldschutz liefern. Dazu muss dieses Abkommen neu verhandelt werden.”

Pressemitteilung Greenpeace

Dieser Beitrag wurde unter Ernährung / Agrar / Gesundheit, Klima / Energie / Umwelt, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.