“Die globale Umweltkrise endlich als Krise behandeln”

Der Zukunftsrat Hamburg fordert mit seinem Hamburger Zukunftsmanifest ein grundsätzliches Umdenken in sämtlichen Bereichen des gesellschaftlichen Miteinanders. Jetzt, sofort und heute!

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung stellt der Zukunftsrat Hamburg das am gleichen Tag veröffentlichte “Hamburger Zukunftsmanifest” vor und diskutiert ausgewählte Aspekte des zwölf Punkte umfassenden “Leitbildes für eine grundlegend neue Politik”.

In unserer Veranstaltungsreihe rund um das “Hamburger Zukunftsmanifest” erörtern wir gemeinsam mit unseren Gästen unterschiedliche Aspekte rund um die Klimakrise und das Massenaussterben – konkret geht es uns um die aufgrund dieser planetaren Notsituation unerlässlich gewordene umfassende gesellschaftliche Transformation.

Unser Auftakt am 3. November 2020 findet situationsbedingt online statt. Wolfgang Lührsen, Marc Pendzich und Frank Schier vom Zukunftsrat Hamburg stellen an diesem Abend im Gespräch mit den Gästen Wiebke Hansen (Ökonomin und Umweltaktivistin) und Barbara Muraca (Umwelt-Philosophin) das Hamburger Zukunftsmanifest vor. Ein breiter Raum für die Beteiligung des Publikums ist vorgesehen. Durch die Veranstaltung führt Helena Peltonen vom Zukunftsrat Hamburg.

Veranstaltung: Dienstag, 3. November 2020, 18:30 Uhr

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung mit dem Betreff ‘Zukunftsmanifest’ ist bis zum 2.11. unter anmeldung(ät)zukunftsrat.de erforderlich, um die ZOOM-Einwahldaten zu erhalten.

­­Pressemitteilung Zukunftsrat Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Klima / Energie / Umwelt, Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.