Grundinstandsetzung der Berner Straße

Fernwärme-Versorgung: Leitungsarbeiten schreiten voran
Im Rahmen der notwendigen Infrastruktur-Grundinstandsetzung des Straßenzugs Fasanenweg / Berner Straße geht es mit den Tief- und Rohrbauarbeiten von HanseWerk Natur (HWN) voran. Das Baufeld wandert dabei von Süd nach Nord. Während die Arbeiten von HWN auf der Berner Straße zwischen Redderblock und Greifenberger Straße voraussichtlich am 30.6.2023 abgeschlossen sein werden, haben die nächsten Tief- und Rohrbauarbeiten im Bereich Greifenberger Straße bis Bargkoppelweg am 12.6.2023 Juni bereits begonnen und dauern voraussichtlich bis Ende Juli 2023.

 

Ab 26. Juni wird die Berner Straße zwischen Greifenberger Straße und Bargkoppelweg für voraussichtlich vier Wochen bis Ende Juli für den Durchgangsverkehr gesperrt. Mit Abschluss der Arbeiten im Bereich Redderblock bis Greifenberger Straße ist dieser Teil der Berner Straße ab 3.8.2023 wieder frei befahrbar. Die seit Beginn der Maßnahme bestehende Umleitung für Kfz über Berner Heerweg, Bekassinenau und Alter Zollweg bleibt bestehen. Der Radverkehr wird für den gesamten Zeitraum der Grundinstandsetzung über Hermann-Balk-Straße und Arnswalder Straße umgeleitet. Die Umleitungen sind jeweils ausgeschildert. Rettungsfahrzeuge, Müllabfuhr und Fußgänger:innen können die Baustelle jederzeit passieren. Die fußläufige Zugänglichkeit der Grundstücke wird den Anwohner:innen auch während der Bauarbeiten gewährleistet. Zeitweise sind die Grundstücke innerhalb des Baufelds jedoch nicht mit dem Pkw zu erreichen. Die Anwohner:innen wurden darüber hinaus gesondert informiert.

HWN nutzt die Abwärme der nahegelegenen Müllverbrennungsanlage Stapelfeld, um Hamburgerinnen und Hamburger mit umweltschonender Fernwärme zu versorgen. Dafür verlegt HWN eine Verbindungsleitung durch die Berner Straße bis in die Straße Schierenberg. Zukünftig wird diese Fernwärme über die Verbundnetze in weitere Hamburger Stadtteile verteilt, unter anderem auch in das SAGA-Quartier „Meiendorf-Finnmarkring“.

Erneuerung von Stromanschlüssen

Seit Montag, 19. Juni bis voraussichtlich Ende August erneuert Stromnetz Hamburg (SNH) im Bereich der Berner Straße zwischen Im Rühmt und Polziner Straße die Strom- und Hausanschlussleitungen. Dadurch kommt es zu Einschränkungen im Bereich der Gehwege und Parkplätze. Wo erforderlich, werden für die Dauer der Maßnahme Fußgängernotwege eingerichtet und sind Parkplätze nicht zugänglich. Die Berner Straße bleibt in diesem Bereich weiterhin befahrbar.

Erneuerung von Trinkwasserleitungen

Ab dem 26. Juni erneuert HAMBURG WASSER (HW) zwischen Redderblock und Alter Zollweg die Trinkwasserleitungen und Hausanschlüsse. Die Arbeiten werden voraussichtlich Mitte September beendet sein. Während dieser Arbeiten wird der Bereich für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Zufahrt zu den Anliegergrundstücken wird nach Möglichkeit und in Absprache mit den Anliegenden aufrechterhalten.

Busverkehr

Bereits seit Montag, 10. April, bis voraussichtlich Anfang August 2024 gibt es Umleitungen im Busverkehr der Linien 275 und 617. Die Haltestelle Berner Straße ist in beiden Richtungen ersatzlos aufgehoben. Die Haltestelle Redderblock wird in Richtung Bf. Rahlstedt / U Farmsen an die Haltestelle Arnswalder Straße der Linie 168 und in Richtung Künnekestraße an eine Ersatzhaltestelle verlegt. Weitere Informationen erhalten Fahrgäste über die entsprechenden Aushänge an allen Haltestellen sowie die Fahrplanauskunft auf hvv.de und in der hvv App.

Pressemitteilung der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende , HanseWerk Natur, Stromnetz Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer und HAMBURG WASSER (Juni 2023)


Grundinstandsetzung der Berner Straße beginnt am 9. Januar

Sanierung und Erneuerung von Trinkwasser- und Fernwärmeleitungen, Stromkabeln sowie der Fahrbahn
Der Straßenzug Fasanenweg / Berner Straße von Berner Brücke / Kriegkamp bis Alter Zollweg wird auf einer Länge von rund 1,7 Kilometern grundinstandgesetzt. Im Zuge der Maßnahme werden Trinkwasserleitungen erneuert, neue Stromkabel und Fernwärmeleitungen verlegt und Verkehrsflächen umgebaut.

Die Leitungsunternehmen und der Straßenbau haben sich dabei eng abgestimmt und arbeiten zum großen Teil parallel, um den Ausführungszeitraum und damit die Einschränkungen für Bürger:innen so gering wie möglich zu halten. Die Arbeiten beginnen am 9. Januar 2023 und sollen Ende 2024 beendet sein.

Die Leitungsunternehmen Stromnetz Hamburg und HanseWerk Natur müssen in den Bereichen Berner Brücke, Fasanenweg und Berner Straße dringend notwendige Leitungserneuerungen vornehmen. Stromnetz Hamburg modernisiert die Kabel und Kabeltrassen und baut die Automatisierung des Mittelspannungsnetzes aus. HanseWerk Natur verlegt eine Verbindungsleitung durch die Berner Straße bis in die Straße Schierenberg. Um Hamburg immer mehr mit umweltschonender Wärme zu versorgen, nutzt HanseWerk Natur zukünftig die Abwärme der Müllverbrennungsanlage Stapelfeld, um sie als Fernwärme über die Verbundnetze in die Hamburger Stadtteile zu verteilen, unter anderem auch in das SAGA-Quartier „Meiendorf-Finnmarkring“ mit ca. 1.500 Wohneinheiten sowie zwei Schulen in diesem Gebiet.

HAMBURG WASSER wird abschnittweise die Trinkwasserleitungen und zahlreiche Hausanschlüsse auf öffentlichem Grund erneuern, um weiterhin eine zuverlässige Versorgung mit Trinkwasser sicherzustellen.

Der LSBG erneuert die sanierungsbedürftige Fahrbahn, stellt in der Berner Straße beidseitig Radfahrstreifen zur sicheren Führung des Radverkehrs her und baut die Gehwege auf Breiten von bisher 2,15 auf 2,65 m aus, um die Sicherheit und den Komfort für Fußgänger:innen spürbar zu erhöhen und Konflikte mit dem Radverkehr zu vermeiden. Im Bereich Berner Brücke / Berner Stieg wird eine zusätzliche Querungsmöglichkeit durch eine neue Fußgängerampel eingerichtet. Darüber hinaus werden die Parkplatzflächen zwischen Berner Brücke und Bargkoppelweg instandgesetzt und neu geordnet. Dafür müssen 10 Bäume weichen, im gleichen Bereich werden jedoch 30 neue Bäume gepflanzt.

Die Gesamtmaßnahme startet am 9. Januar 2023 mit den Leitungsarbeiten von Stromnetz Hamburg und wird Ende 2024 durch den Straßenbau beendet werden.

Die Anlieger:innen sind durch eine gesonderte Information über die Verkehrsführung während der Bauzeit informiert worden. Die Anliegerverkehre werden grundsätzlich in beide Richtungen zwischen Kriegkamp und Bargkoppelweg auf einem Fahrstreifen am Baufeld vorbeigeführt. Die Zufahrt zu den Anliegergrundstücken wird nach Möglichkeit und in Absprache mit den Anliegenden aufrechterhalten. Der Fußverkehr wird auf der gesamten Strecke sicher durchs Baufeld geführt. Für den Radverkehr wird eine Umleitungstrecke über die Straßen Kriegkamp, Hermann-Balk-Straße, Greifenberger Straße, Answalder Straße, Redderblock und Stolper Straße in beiden Richtungen eingerichtet.

Pressemitteilung der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende, des Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, HAMBURG WASSER, Stromnetz Hamburg und HanseWerk Natur (Januar 2023)

Dieser Beitrag wurde unter Alstertal / Berne, Bauen / Verkehr / Mobilität, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.