Hartschalenobst in der Stadt

Mit einem Vortragstext für die Norddeutschen Apfeltage, “Hartschalenobst in der Stadt und Norddeutschland – Geschichte und Pflanzung heute”, möchte der Poppenbüttler Peter Lock eine Bresche u.a. für die die Edelkastanie schlagen.

 

Lock möchte, dass nicht nur Laubbäume in der Stadt gepflanzt werden, sondern auch Bäume mit essbaren Früchten wie Maronen, Walnüssen, aber auch Äpfeln.

Seinen Vortragstext finden Interessierte auf der Internetseite
http://www.peterlock.de/hartschalenobst

Die WUZ hat in der Ausgabe 105 im Oktober 2016 unter dem Thema: Naturerleben vor der Haustür – „Mehr Obstgehölze in den öffentlichen Raum!“ über das Thema berichtet und eine Broschüre “Urban Pom – Obstgehölze im öffentlichen Raum” des Pomologen-Vereins zum Thema vorgestellt.
Siehe: /ausgaben-archiv/altere-wuz-ausgaben/

Foto: Castanea Sativa in den Kew Gardens in London © WUZ

Dieser Beitrag wurde unter Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.