Internationale Wochen gegen Rassismus Wandsbek

Der Bezirk Wandsbek möchte zur Stärkung einer gemeinsamen Haltung für Respekt, Vielfalt und ein gewaltfreies Miteinander beitragen und ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzen. Daher wurden zur Durchführung von Projekten und Maßnahmen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus Wandsbek Mittel aus dem Aktions- und Initiativfonds der Lokalen Partnerschaften für Demokratie Wandsbek im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ zur Verfügung gestellt.

Die Internationale Wochen gegen Rassismus (IWgR) finden vom 11. bis 24. März 2024 statt. Die Auftaktveranstaltung ist am 7. März 2024

Auf die Ausschreibung haben sich eine Reihe von Trägerinnen und Trägern beworben. Es ist der Wandsbeker Zivilgesellschaft auch in diesem Jahr gelungen, ein vielfältiges Programm für die Aktionswochen vom 11. bis 24. März zu gestalten. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, daran teilzunehmen. Das Programm der Internationalen Wochen gegen Rassismus Wandsbek ist zu finden unter https://lawaetz.de/iwgr-wandsbek.

Die Auftaktveranstaltung der Internationalen Wochen gegen Rassismus Wandsbek findet am 7. März 2024 um 18:15 Uhr im Brakula, Bramfelder Chaussee 265, 22177 Hamburg statt und wird auch live gestreamt. Nach einem Grußwort von André Schneider (Vorsitzender der Bezirksversammlung Wandsbek) gibt es einen Input von Lina Ebbecke (Amnesty International) zum Thema „Rassismus – eine Menschenrechtsverletzung“. Im Anschluss stellen einige Trägerinnen und Träger ihr Programm für die IWgR vor und berichten über ihre alltägliche Anti-Rassismus-Arbeit und ihr Engagement im Bezirk Wandsbek.

Um Anmeldung unter https://forms.office.com/e/bccYJzKa5p wird gebeten.

Livestream: https://lawaetz.de/iwgr-wandsbek

Hintergrund:

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ sind bundesweite Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnerinnen und Gegnern sowie Opfern von Rassismus. Sie finden jährlich rund um den 21. März, dem „Internationalen Tag gegen Rassismus”, statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Motto “Menschenrechte für alle!”. Aktive im Bezirk Wandsbek beteiligen sich zum dritten Mal an den Aktionswochen. Ein filmischer Eindruck in das Programm des letzten Jahres ist zu finden unter https://www.hamburg.de/wandsbek/lokale-partnerschaften-fuer-demokratie-internationale-wochen-gegen-rassismus.

Für Rückfragen steht die Koordinierungs- und Fachstelle der Lokalen Partnerschaften für Demokratie Wandsbek zur Verfügung: Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, E-Mail: demokratie-leben-wandsbek@lawaetz.de

Pressemitteilung Bezirksamt Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Politik/Wahlen/Demokratie/Frieden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.