„Laden muss so einfach wie tanken werden“

EU-Parlament stimmt über Ausbau der Ladesäulen für Elektroautos in Europa ab
Als Beitrag zur angestrebten Klimaneutralität der EU sollen alle 60 Kilometer Ladestationen für Pkw eingerichtet werden. Die Abgeordneten stimmen am Mittwoch, 19. Oktober 2022, über neue Vorgaben für die EU-Infrastruktur für alternative Kraftstoffe ab. Heute ist die entsprechende Debatte im Plenum in Straßburg.

 

Ismail Ertug, Berichterstatter des EU-Parlaments für diese Gesetzgebung und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Europaabgeordneten:

“Mit dieser Verordnung schaffen wir die Rahmenbedingungen für klimaneutralen Verkehr in Europa. Auf der Straße, auf der Schiene, auf dem Wasser oder in der Luft müssen die EU-Staaten eine europäische Ladeninfrastruktur für jeden Bedarf installieren. Abdeckung, Leistung und Zahlung müssen einheitlich in der EU sein. Das Laden muss so einfach wie das Tanken werden.

Mit dem Vorschlag des Europäischen Parlaments verbessern wir die Abdeckung und die Leistung der Ladestationen. Kartenzahlung wird an allen Ladestationen Pflicht. Für mehr Transparenz müssen Betreiber von Ladestationen künftig den Ad-hoc-Preis in ‚Preis pro kWh‘ vor dem Ladevorgang anzeigen. Außerdem setzt das EU-Parlament ambitioniertere Ziele für den Aufbau der Wasserstoffinfrastruktur. Mein Bericht erhielt eine breite, parteiübergreifende Zustimmung. Das zeigt, dass über ideologische Grenzen hinweg, der schnelle Ausbau der Lade-Infrastruktur eine Priorität für die EU ist.

Als Berichterstatter kämpfe ich zudem für eine Mehrheit für die Vereinbarung, Mitgliedstaaten mit 1.000 Euro pro nicht installierter Ladestation zu sanktionieren. Die Regierungen dürfen den schnellen Ausbau der nötigen Lade-Infrastruktur nicht weiter verschleppen.”

Stimmt die Mehrheit des Plenums für die neue Verordnung, müssen die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten sie umsetzen. Die Vereinbarungen zielen darauf ab, dass bis 2025 mindestens alle 60 Kilometer an den Hauptverkehrsstraßen der EU Ladestationen für Elektroautos und bis 2027 alle 100 Kilometer Wasserstoff-Tankstellen vorhanden sein müssen. Ladestationen müssen für alle Fahrer*innen zugänglich sein müssen, unabhängig von der Fahrzeugmarke.

Pressemitteilung SPD im EU Parlament

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr / Mobilität, Klima / Energie / Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.