NAJU-Birdrace 2024

Entdecke die Vogelwelt in/um Hamburg und gewinne großartige Preise
Vom 17. Mai bis zum 19. Mai
2024 veranstaltet die Naturschutzjugend (NAJU) Hamburg das NAJU-Birdrace 2024. Beim Birdrace versuchen Kinder und junge Erwachsene (6-27 Jahre) in einer vorgegebenen Zeitspanne möglichst viele verschiedene Vogelarten zu sehen oder zu hören. Die Sichtungen werden in einer Artenliste dokumentiert und im Anschluss an die NAJU gesendet. Spannende Preise und eine Urkunde erwarten die Teilnehmenden. Anmeldung bis zum 16. Mai an birdrace@naju-hamburg.de.

 

Vogelbeobachtung, auch bekannt als „Birden”, ist eine faszinierende Aktivität, die Naturenthusiast*innen jeden Alters begeistert. Auch NAJU-Mitglieder schätzen die unerwarteten Begegnungen mit verschiedenen Vogelarten in ihrem natürlichen Lebensraum und die Möglichkeit die Vielfalt der Hamburger Stadtnatur zu erleben. Ob Anfänger*in oder erfahrene*r Vogelbeobachter*in, das NAJU-Birdrace 2024 lädt Kinder und junge Erwachsene zwischen 6 und 27 Jahren ein, sich als „Birder*in“ anzumelden. Anmeldung bis zum 16. Mai an birdrace(ät)naju-hamburg.de

„In Hamburg können aufmerksame Menschen überall Vögel beobachten, das ist das Großartige an unserer Stadt. Wichtig beim Birden sind Gelassenheit und Ruhe, auch wenn Mal ein Ast oder Blätter im Weg sind, ärgere dich nicht über den verpassten Moment, sondern erfreue dich an den besonderen Beobachtungen“, erzählt Jonas Bokowski, stellvertretender Landesjugendsprecher NAJU Hamburg. Als erfahrener Birder empfiehlt Jonas das Duvenstedter Brook, die Boberger Niederung, das Niendorfer Gehege und die Wedeler Marsch, um Vögel zu beobachten.

Einblick in den Ablauf des NAJU-Birdrace 2024

Anmeldung: Melde dich per E-Mail zum NAJU-Birdrace 2024 an. Gib an, ob du alleine oder im Team von bis zu zwei Personen teilnehmen wirst. Teilnehmen können Alle zwischen 6 und 27 Jahren (minderjährige Kinder und Jugendliche dürfen von einer volljährigen Person begleitet werden).

Beobachtungszeit: Im genannten Zeitraum des NAJU-Birdrace beobachten die Teilnehmenden max. 5 Stunden lang verschiedene Vogelarten. Erlaubt ist die Dokumentation aller frei fliegenden Vogelarten außerhalb von Haltungen oder ähnlichen Anlagen. Ferngläser, Spektive, Bestimmungsapps und -bücher können als Hilfsmittel verwendet werden, jedoch sind technische Lockmittel oder das gezielte Fangen von Vögeln nicht erlaubt.

Dokumentation: Sobald die Teilnehmenden eine Vogelart sehen oder hören, dokumentieren sie die Arten auf der Artenliste und senden die Liste anschließend an birdrace(ät)naju-hamburg.de.

Gewinne und Veröffentlichung: Die teilnehmenden Birder*innen können attraktive Preise gewinnen: die NAJU zeichnet die höchste Zahl an Beobachtungen, gesichtete seltene Arten und verschiedene Altersstufen aus. Alle Teilnehmenden erhalten eine Urkunde. Die Ergebnisse werden auf der NAJU-Homepage veröffentlicht.

Detaillierte Informationen zum Ablauf und die Artenliste unter https://www.naju-hh.de/mach-mit/naju-birdrace-2024/

„Das NAJU-Birdrace bietet einen spaßigen Einstieg in die Welt der Hamburger Vogelarten und eignet sich als Familienausflug, Challenge mit Freund*innen oder Schulaktion. Die NAJU freut sich auf zahlreiche Teilnehmende“, erklärt Jugendbildungsreferentin Laura Marie Abels. Sie weist darauf hin, dass dabei der Naturschutz oberste Priorität hat: Störungen der Vögel an ihren Brut- und Rastplätzen sind strengstens untersagt. Sie empfiehlt während des Wettbewerbs auf das Auto zu verzichten und stattdessen den öffentlichen Nahverkehr oder das Fahrrad zu nutzen oder sich zu Fuß auf die Suche zu machen.

Pressemitteilung NABU Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.