ÖPNV stärken – Buslinie 375 attraktiver machen

Die rot-grüne Koalition im Bezirk Wandsbek setzt sich dafür ein, dass Fahrgastunterstände mit Sitzgelegenheiten – wie bei anderen Buslinien auch – auf dem gesamten Abschnitt der Buslinie 375 in Volksdorf aufgestellt werden. Außerdem soll der Bus häufiger fahren.

 

Jan-Hendrik Blumenthal, Mitglied der GRÜNEN im Regionalausschuss Walddörfer: „Die Buslinie 375 fährt nur alle halbe bis alle Stunde im Kreisverkehr die Strecke vom und zum U-Bahnhof. Durch eine bessere Taktung und die Aufstellung von Fahrgastunterständen könnte die Linie zu einer attraktiven Alternative zum Auto werden. Die an Markttagen angespannte Parksituation in Volksdorf würde sich entspannen. Auch für ältere Menschen, Eltern mit Kleinkindern und Menschen mit Behinderung, die weder Auto noch Fahrrad nutzen können, wäre eine Aufwertung der Buslinie von großem Vorteil.“

Peter Pape, Regionalsprecher Walddörfer der SPD-Fraktion Wandsbek: „Die Buslinie 375 wird durch zusätzliche Fahrgastunterstände und häufigere Abfahrten deutlich aufgewertet und damit eine gute Alternative zur Nutzung des eigenen Autos werden. Von dieser rot-grünen Initiative werden viele Volksdorferinnen und Volksdorfer profitieren.“

Hintergrund:

Die Buslinie 375 ist für viele VolksdorferInnen die einzige Möglichkeit, in den Ortskern zu gelangen. Besonders an Markttagen nutzen viele Bürger den Bus. Auch wenn Volksdorf mit mehreren U-Bahnstationen, im Vergleich zu anderen Stadtteilen, sehr gut an den schienengebundenen öffentlichen Nahverkehr angebunden ist, hat jedoch das Auto noch eine sehr große Bedeutung, was auch durch die angespannte Parksituation zu bestimmten Uhrzeiten im Volksdorfer Ortskern beobachtet werden kann. Seit Jahren setzen sich die Fraktionen im Regionalausschuss daher für eine Ausweitung der Taktfrequenz dieser Buslinie ein.

Pressemitteilung der rot-grünen Koalition Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr / Mobilität, Walddörfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.