Pflanz eine kleine Welt

„Pflanz eine kleine Welt“ – mit diesem Projekt möchte die Loki Schmidt Stiftung gemeinsam mit der Budnianer Hilfe in den nächsten zwei bis drei Jahren 180 Sal-Weiden auf Hamburgs Schulhöfen und in Kita-Gärten pflanzen – für jede BUDNI-Filiale in Hamburg und der Metropolregion eine Sal-Weide!

 

„Die Zukunft Hamburgs lag der Budnianer Hilfe schon immer am Herzen und deshalb freuen wir uns sehr darüber, dass wir die Loki Schmidt Stiftung bei einem der wichtigsten Zukunftsthemen überhaupt unterstützen können: dem Schutz unserer Natur. Mit unserer gemeinsamen Initiative 180 Sal-Weiden zu pflanzen, verbinden wir Umweltschutz und Bildung auf wunderbare Weise und tragen somit auch zur Zielsetzung der Budnianer Hilfe bei, Kinder und Jugendliche zu fördern”, sagt Juli Wöhlke, Vorstandsvorsitzende der Budnianer Hilfe e.V.

Die Sal-Weide ist übrigens eine wahre Alleskönnerin: Sie speichert nicht nur Kohlenstoff und trägt damit zum Klimaschutz bei, sie bietet auch ganzjährig ein Zuhause für viele seltene Schmetterlinge. So bieten ihre Weidenkätzchen im Frühjahr eine erste Nahrungsquelle. Besonders überwinternde Insekten sind auf die Sal-Weide als Nahrungsquelle angewiesen, so z.B. der Zitronenfalter und der kleine Fuchs. Durch diese Pflanzungen werden Schulhöfe oder Kita-Gärten grüner, klimagerechter und artenreicher!

„Unter dem Motto „Pflanz eine kleine Welt“ möchte die Loki Schmidt Stiftung Artenreichtum und Artenkenntnis an Hamburgs Schulen und KITAS bringen. Mit dem Förderziel von 180 Sal-Weiden an Hamburgs Schulhöfen und KITA-Außengeländen ermöglicht die Budnianer Hilfe mit jedem gepflanzten Baum eine Heimat für über 200 Tierarten und bietet Stadtkindern die Möglichkeit, Natur in ihrem direkten Alltagsumfeld zu erleben. Eine Initiative mit Vorbildcharakter“, so Axel Jahn, Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung.

Die BUDNIANER HILFE setzt seit 25 Jahren das Leitbild von BUDNI als gutem Nachbar in die gelebte Praxis um und daher wird jede BUDNI-Filiale eine Sal-Weide an eine Schule oder Kita in der Nachbarschaft vergeben. Bewerben können diese sich über die Website. Unterstützt wird der Start „Pflanz eine kleine Welt“ auch durch den Außenwerber Wall, der die Kampagne ab 5. Juni in der Metropolregion Hamburg 500 City Light Plakaten und 50 digitalen City Light-Boards kostenfrei plakatiert.

Die pädagogisch begleitete Pflanzaktion ermöglicht den Schüler:innen eine praxisnahe Vertiefung ihres Wissens über Natur und Umwelt und schafft einen Bezug zur Natur direkt vor unserer Haustür. Die Kinder und Jugendlichen, die ihre Sal-Weide gemeinsam auf dem Schulhof pflanzen, erfahren dadurch, welche Funktionen die Natur hat und welchen Tieren sie einen Lebensraum bietet. Indem sie langfristig Verantwortung für “ihren” Baum übernehmen, tragen sie aktiv zum Klimaschutz bei.

Die Pflanzzeit der Sal-Weide beginnt Ende September. Interessierte Schulen oder Kitas können sich ab jetzt, gern noch vor den Sommerferien, auf eine kostenlose Pflanzung bewerben. Die Bekanntgabe für die Pflanzung im Herbst 2023 erhalten die ausgewählten Schulen und Kitas rechtzeitig gleich nach den großen Ferien. Das Projekt ist langfristig für die nächsten zwei bis drei Jahre geplant.

Für die weitere Fortführung werden auch noch Unterstützer gesucht. Beteiligen kann man sich mit einer Spende zum Beispiel über https://www.betterplace.org/de/projects/121455-pflanz-eine-kleine-welt. Rund 200 Euro kostet die Pflanzung inkl. pädagogischer Begleitung pro Schule.

Bewerbung Schulen/Kitas: https://loki-schmidt-stiftung.de/pflanz-eine-kleine-welt

Pressemitteilung Loki Schmidt Stiftung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.