Strom und Wärme selbst erzeugen

Neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale öffnet Tür zum autarken Haus
Viele Verbraucherinnen und Verbraucher wünschen sich mehr Unabhängigkeit bei der Strom- und Wärmeversorgung im eigenen Haus. So kann man nicht nur steigenden Energiepreisen gelassen entgegengesehen, sondern auch einen Beitrag zur Energiewende leisten. Doch wie lassen sich Sonne, Wind und Umweltwärme effizient als Energiequellen nutzen, um die Tür zum autarken Haus zu öffnen?

 

Der neue Ratgeber “Strom und Wärme selbst erzeugen” der Verbraucherzentrale liefert dafür wichtige Schlüssel. Er erklärt verständlich, welche Technik sich jeweils am besten eignet.

Der Ratgeber erläutert zunächst die technischen Möglichkeiten: für die Strom- und Wärmeerzeugung, für die Speicherung von Energie bis hin zu Hybridsystemen. Solarthermie, Blockheizkraftwerk, Wärmepumpe oder Kleinwindanlage – was passt zu meinem Haus? Und wie lassen sich die Systeme auch sinnvoll kombinieren? Anhand von drei Beispielhaushalten wird die Umsetzung Schritt für Schritt veranschaulicht. Dabei wird gezeigt, was sich für sanierte und unsanierte Bestandsgebäude lohnt, aber auch, was für Neubauten sinnvoll sein kann. Ausgehend vom aktuellen individuellen Verbrauch lassen sich mit relevanten Kennwerten wie Investitions- und Betriebskosten, Amortisationszeit, CO2-Ausstoß und Autarkiegrad die Vorteile eines Umstiegs auf erneuerbare Energien ermitteln. Zahlreiche Checklisten helfen zudem, die Planung des autarken Hauses auf ein solides Fundament zu stellen.

Der Ratgeber “Strom und Wärme selbst erzeugen” ist erhältlich für 28 Euro im Infozentrum der Verbraucherzentrale Hamburg in der Kirchenallee 22 (Mo bis Do 10 – 18 Uhr und Fr 10 – 16 Uhr). Das Buch kann auch online bestellt oder als E-Book bzw. ePub für 22,99 Euro heruntergeladen werden unter: www.vzhh.de/shop.

Hinweis: Verbraucherinnen und Verbraucher, die unabhängige Beratung zur Finanzierung von Bau- und Modernisierungsvorhaben benötigen, können sich an die Experten der Verbraucherzentrale im Bereich Baufinanzierung wenden. Beratungstermine können am Telefon unter (040) 24832-107 vereinbart oder direkt online gebucht werden unter: www.vzhh.de/termine.

Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Hamburg e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Buchtipps, Klima / Energie / Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.