U1 – Keine Nachtfahrten bis Ohlstedt

Der Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion Dr. Andreas Dressel hat gegenüber dem Hamburger Abendblatt erklärt, er wolle nach der Sommerpause dem HVV “die Prüfbitte” zukommen lassen, einen Testlauf für Nachtfahrten der Linie U1 bis Ohlstedt zu starten (HA am 23.07.2011). Die Antwort auf die Schriftliche Kleine Anfrage der GAL-Fraktion beendet jetzt alle Hoffnungen der Anwohner.

Denn Senat und HVV sehen nach wie vor wegen der geringen Nachfrage keine Notwendigkeit für eine nächtliche U-Bahnanbindung (GAL_Kl._Anfrage_DRS_20_1371). Dazu sagt die GAL-Wahlkreisabgeordnete Christiane Blömeke:  „Die Aussagen von Herrn Dressel entpuppen sich als bloße Ankündigung. Tatsache ist, dass der SPD-Senat keine Notwendigkeit für eine nächtliche Anbindung der U1 bis Ohlstedt sieht. Anstatt den Anwohnerinnen und Anwohnern durch öffentliche Äußerungen Hoffnung zu machen, hätte Herr Dressel lieber intern das Gespräch mit seinen Parteifreunden suchen sollen. Aber offenbar war ihm die eigene Profilierung wichtiger als die Sache.“
Mit einer Schriftlichen Kleinen Anfrage will die GAL-Abgeordnete jetzt klären, ob überhaupt eine Prüfbitte an den HVV gerichtet wurde.
Pressemitteilung GAL-Bürgerschaftsfraktion

Dieser Beitrag wurde unter Walddörfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.