Wie geht gesunde Ernährung in der Familie?

Ratgeber der Verbraucherzentrale hilft bei der Planung und liefert 60 familientaugliche Rezepte
Was kochen wir heute? Im turbulenten Familienalltag stellt sich nicht nur die Frage, was auf den Tisch kommt, sondern auch wie. Denn schließlich sollen die Jüngsten gut und gesund versorgt sein – auch dann, wenn nur wenig Zeit für gemeinsame Mahlzeiten und deren Vorbereitung bleibt.

 

Und obendrein noch Vorlieben berücksichtigt werden sollen oder bestimmte Lebensmittel wegen Unverträglichkeiten gar nicht erst in Frage kommen. Der Ratgeber “Familienküche” der Verbraucherzentrale zeigt, wie das alles gut geplant einfacher wird. Mit einer großen Portion an Informationen zu gesunder Ernährung und mehr als 60 familientauglichen Rezepten.

Im Buch wird anschaulich erklärt, was gesunde Ernährung eigentlich ist, und dass es vielfach nur auf die Zubereitungsart ankommt, um in Sachen Gesundheit zu punkten. Ein Check, welche Ernährungsweise für die eigene Familie passend ist, erleichtert es außerdem, die richtigen Rezepte für entspanntes Kochen zu finden. Um den täglichen Aufwand zu reduzieren, kann zum Beispiel Meal Prep, eine neue Bezeichnung für das altbekannte Vorkochen, eine gute Möglichkeit sein. Neben der Zeitersparnis profitiert auch der Geldbeutel von einer effektiven Speise- und Einkaufsplanung. Ob Kochen und Essen zu Hause, in der Schule oder unterwegs: von Quarkbrötchen bis zum superschnellen Nudelsalat, von der bunten Bowl bis zur Mango-Creme gibt es Rezepte für entspannte Mahlzeiten vom Frühstück übers Hauptgericht bis zum Dessert.

Der Ratgeber “Familienküche. Ganz entspannt: Planen, einkaufen, kochen” ist für 19,90 Euro erhältlich im Infozentrum der Verbraucherzentrale Hamburg an der Kirchenallee 22 (Mo bis Do 10 – 18 Uhr und Fr 10 – 16 Uhr). Das Buch kann auch versandkostenfrei bestellt oder für 15,99 Euro als E-Book direkt heruntergeladen werden unter: www.vzhh.de/shop.

Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Hamburg e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Buchtipps, Ernährung / Agrar / Gesundheit, Verbraucher / Datenschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.