Wir bleiben im Gespräch: Demokratie neu gestalten

Die Demokratie stärken! Die „Omas gegen Rechts“ stellen ihre Arbeit vor
In Kooperation mit der Stiftung Ohlendorff´sche Villa (Im Alten Dorfe 28 in Volksdorf): Gesprächs- und Diskussionsforum Volksdorf offline des Kulturkreises Walddörfer am Montag 3. Juni um 18.30 Uhr.

 

Die Omas gegen Rechts sind eine überparteiliche Initiative, deren Ziel es ist, dem Erstarken des Rechtsextremismus entgegenzuwirken. Mit Infotischen, Flugblättern, Demonstrationen und aufklärenden Veranstaltungen versuchen sie im gesamten Bundesgebiet, über die Strategien und Gefahren der AfD aufzuklären. Die OgR stehen für Menschlichkeit, Solidarität, Rechtsstaatlichkeit und soziale Gerechtigkeit und möchten ihre Mitmenschen dazu bewegen, sich aktiv an demokratischen Prozessen zu beteiligen. Die Vertreterinnen der Initiative freuen sich darauf, mit Bürgerinnen und Bürgern in Volksdorf ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen und helfen den gemeinnützigen Veranstaltern, die Reihe fortzuführen.

Quelle: https://kulturkreis-walddoerfer.net

Demokratie neu gestalten – Wir bleiben im Gespräch

„Demokratie neu gestalten“ war das Thema des 3. Gesprächsabends aus der Reihe „Wir bleiben im Gespräch“, zu dem die OMAS GEGEN RECHTS Alstertal/Walddörfer in Kooperation mit der Kirche Oberalster-Walddörfer am Freitagabend, den 19.4.2014 ins Sasel-Haus eingeladen hatten. Trotz stürmischen Regenwetters folgten ca. 180 interessierte Bürgerinnen und Bürger dieser Einladung.

In ihrem Impulsvortrag erläuterte Frau Prof. Dr. Christine Landfried, emeritierte Professorin für Politikwissenschaft der Universität Hamburg, Erscheinungsbild, Ursachen und Lösungswege aus der derzeitigen Krise der Demokratie. Anhand anschaulichen Quellenmaterials wurde aufgezeigt, dass immer weniger Menschen europaweit Vertrauen in ihre nationalen Regierungen hätten. Die Schere
zwischen Arm und Reich gehe zunehmend auseinander. Laut einer Erhebung der Deutschen Bank aus dem Jahr 2023 verfügen 10 % der Haushalte in Deutschland über 56% des Nettovermögens. Dies sei eine Ursache dafür, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt gefährdet sei, das Gefühl der sozialen Verbundenheit sei aufgehoben. Gerade Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, fühlten sich mit ihrem Anliegen zu wenig von ihren politischen Vertretern gehört und wahrgenommen. Gerade hier finden Rechtspopulisten mit ihren einfachen Erklärungsmustern „gegen die da oben“ Gehör und eine wachsende Gefolgschaft.

Frau Prof. Dr. Landfried plädierte für eine Öffnung politischer Beteiligungsverfahren, um mehr Menschen wieder Gehör zu verschaffen. Eine Möglichkeit wäre, die Ernennung von Bürgerräten aus allen sozialen Schichten der Gesellschaft mit Elementen der direkten Demokratie auf lokaler wie Bundesebene zu verbinden. Auf diese Weise würden unterschiedliche Sichtweisen der Bürgerinnen in die Debatten der Bürgerräte einfließen und Berücksichtigung bei Volksabstimmungen und Entscheidungen der politischen Repräsentanten finden.

Im Anschluss an den Impulsvortrag wurde in kleinen Gruppen intensiv über das Gehörte diskutiert und eine Vielzahl von überregionalen und lokalen Themen benannt, die man in diesem Kreis interessierter Bürgerinnen gern tiefer diskutieren und besprechen würde. Besonders positiv wurde die Teilnahme auch jüngerer Besucherinnen aufgenommen, die sehr engagiert und klug die Interessen ihrer Generation einzubringen verstanden. Die OMAS GEGEN RECHTS werden alle Rückmeldungen auswerten und darauf aufbauend weitere Gesprächsabende anregen, denn dielangfristige Festigung unserer demokratischen Kultur ist uns wichtig! Wir bleiben im Gespräch!

Pressemitteilung OMAS gegen Rechts Gruppe Walddörfer/Alstertal

Mehr Infos: https://www.omasgegenrechts.de/alstertal/
bzw. https://omasgegenrechts-nord.de/tag/hamburg-alstertal-walddoerfer/
oder: https://klare-kante-gegen-rechts.hamburg/

Lauf gegen Rechts des FC St. Pauli am 26.5.: https://www.lauf-gegen-rechts.de/#/

Dieser Beitrag wurde unter Alstertal / Berne, Politik/Wahlen/Demokratie/Frieden, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.